Zurück zur Liste
de | en

23. September 2014
Kategorie: Featured News | Industrial & Customer Specialties | Trade News

sunliquid® 20 beweist sich im Flottentest mit Mercedes-Benz Serienfahrzeugen

FORTSCHRITTLICHER BIOKRAFTSTOFF VON CLARIANT UND HALTERMANN

Muttenz, 23. September 2014 – Clariant, Haltermann und Mercedes-Benz testen seit Januar einen Kraftstoff der Zukunft im Flottentest: Erste Ergebnisse belegen nun die hohe Qualität und sehr guten Eigenschaften des sunliquid® 20 Kraftstoffs (enthält 20% Ethanol aus Stroh). Durch seine erstklassigen Verbrennungseigenschaften bewirkt sunliquid® 20 eine Verbesserung des Motorenwirkungsgrades, so dass der gegenüber E10 um 4% geringere Energiegehalt mehr als ausgeglichen wird. Für Autofahrer bedeutet das: Mit sunliquid® 20 wird die Nachhaltigkeit (CO2-Einsparung) des Kraftstoffs bei gleichbleibendem Verbrauch deutlich erhöht.


Neben der erstklassigen Leistung ist die Verbesserung der Partikelzahlemission von sunliquid® 20 gegenüber dem EU Referenzkraftstoff EU5 um rund 50% bemerkenswert. Zudem weist der Zellulose-Ethanolanteil in sunliquid® 20 über die gesamte Wertschöpfungskette (weel-to-wheel-Betrachtung) besonders hohe Treibhausgaseinsparungen von bis zu 95% auf ohne dabei in Konkurrenz zur Nahrungsmittelproduktion oder um Anbauflächen zu stehen. Ohne Kompromisse bei Reichweite und Fahrkomfort könnten Verbraucher schon heute einen umweltfreundlichen Kraftstoff tanken, der ohne Anpassungen der Tankstelleninfrastruktur in Europa eingeführt werden könnte.


„Zellulose-Ethanol aus Agrarreststoffen kann eine Schlüsselrolle dabei spielen, Mobilität in Deutschland, Europa und weltweit nachhaltiger zu gestalten. Wir haben hier einen wirklich fortschrittlichen Biokraftstoff neuester Generation, dessen gute Performance im Flottentest in Serienfahrzeugen bestätgt wurde“, so Prof. Andre Koltermann, Leiter Group Biotechnology bei Clariant. „Biokraftstoffe der 2. Generation auf Basis von Agrarreststoffen sind in Produktion und Anwendung technologisch reif und verfügbar.  Nun muss die Energiewende auch im Verkehr gelingen und dazu brauchen wir dringend stabile Rahmenbedingungen – zum Beispiel die auf EU-Ebene diskutierte verbindliche Beimischungsquote für fortschrittliche Biokraftstoffe.“


„Mobilität nachhaltig und zukunftsfähig zu gestalten, ist eine unserer Kernaufgaben. In unseren aktuellen Mercedes-Benz BlueDIRECT Ottomotoren lässt sich schon heute Benzin mit 20Prozent Ethanol problemlos verwenden. Und die bisherigen Erfahrungen aus dem Pilotprojekt stimmen uns optimistisch – sowohl was Treibhausgaseinsparungen angeht als auch mit Blick auf die Wirkungsgrade. Zellulose-Ethanol kann somit einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten und ist daher für uns ein Baustein der nachhaltigen Mobilität“, erklärt Peter Lueckert, Leiter der Entwicklungsabteilung Motoren, Powertrain und Einspritzung der Daimler AG.


„Unser gemeinsames Projekt zeigt, dass Deutschland bei Forschung und Entwicklung von nachhaltigen Spezialkraftstoffen zukunftsweisend ist. Die Nutzung fortschrittlicher Biokraftstoffe ist von herausragender Bedeutung für eine nachhaltige, effiziente und erschwingliche Mobilität von morgen. Umso mehr freut es uns, als unabhängiges Spezialunternehmen und Forschungspartner der Industrie einen leistungsfähigen Biokraftstoff herstellen zu können, der flächendeckend einsetzbar ist“, betont Dr. Uwe Nickel, CEO der H•C•S Group (Haltermann Carless Solutions).


sunliquid® 20 ist ein E20-Kraftstoff mit 20% Zellulose-Ethanol. Aus Weizenstroh oder anderen nicht-essbaren landwirtschaftlichen Nebenprodukten wird mithilfe des  sunliquid®-Verfahrens von Clariant Zellulose-Ethanol gewonnen. Zellulose-Ethanol ist bei der Herstellung nahezu CO2-neutral, spart also im Vergleich zu Benzin fast 100% CO2-Emissionen. Das Zellulose-Ethanol wird im Anschluss von der Firma Haltermann mit konventionellen Benzinkomponenten zum neuen Kraftstoff sunliquid® 20 gemischt. Die 20% Zellulose-Ethanol verleihen dem Kraftstoff eine hohe Oktanzahl (RON) von über 100 und garantieren einen optimalen Wirkungsgrad.


Im Januar 2014 starteten Clariant, Haltermann und Mercedes-Benz den Flottentest mit Mercedes-Benz Serienfahrzeugen. Die Fahrzeuge der Testflotte können für ein Jahr an einer speziell dafür vorgesehenen werksinternen Tankstelle bei Mercedes-Benz in Stuttgart-Untertürkheim mit dem neuen Kraftstoff betankt werden. Der Zellulose-Ethanol-Anteil kommt aus Clariants sunliquid®-Demonstrationsanlage in Straubing, in der jährlich rund 4.500 Tonnen Agrarreststoffe wie Getreide- oder Maisstroh in Zellulose-Ethanol umgewandelt werden. Im Haltermann Werk in Hamburg wird das Bioethanol mit ausgewählten Komponenten zu dem innovativen Kraftstoff gemischt, dessen Spezifikation die mögliche E 20-Kraftstoffqualität in Europa abbildet.


Wagen der Mercedes-Benz Flotte vor Clariants sunliquid® Demonstrationsanlage zur Produktion von Zellulose-Ethanol aus Agrarreststoffen. (Fotos: Clariant/Rötzer)


SUNLIQUID® IST EINE IN VIELEN LÄNDERN REGISTRIERTE HANDELSMARKE VON CLARIANT.

download article
print article
Clariant Media Contact
Global Media Office
Tel: +41 61 469 6363
Image Gallery
Find management and site pictures as well as Clariant logo in our media gallery Media Gallery
News Subscription
Newsletter
Loading...Loading...
Your Name:
Your Email:
Disclaimer